Patatas Bravas - Tapas

Spanische Tapas. Fingerfood des Mittelmeers.

diese kleinen knusprigen goldgelben Kartoffelstückchen haben mich schon immer begeistert. Aber irgendwie habe ich lange Zeit nicht das richtige Rezept für die geile feurige Tomatensauce gefunden. Jetzt habe ich es, die perfekten Patatas Bravas. Auf jeden Fall ausprobieren und am besten direkt noch ein paar andere kleine Tapas dazu machen.

was sind Cazuelas?

Stilecht werden Tapas in Cazuelas serviert, das sind kleine Tonschalen in denen mann auch verschiedene Tapas auf dem Grill zubereiten kann. In Spanien bekommt man die kleinen Schalen an jeder Ecke und ich liebe es wenn der ganze Tisch damit voll steht.

Zutaten:

500g     mehlig kochende Kartoffeln

500g     frische Tomaten

1 St.      Zwiebel mittelgroß

2 St.      Knoblauch Zehen

1 St.      Chili

1 St.      rote Paprika

             Olivenöl

1 EL       Tomatenmark

1 EL       Zucker

2 EL       weißer Balsamico

20 ml    Wasser

2 EL       Patatas Bravas (Ankerkraut)

Alternativ:

             Salz

             Pfeffer

             Paprika Pulver

             Cayenne Pfeffer

Anleitung:

Sauce

Als erstes bereiten wir die Sauce vor. Dafür werden die Tomaten gehäutet. Einfach kurz in heißes Wasser legen und schon kann man die Haut wunderbar entfernen. Die hat man sonst hinterher als kleine Stücke in der Sauce.

Die Tomaten entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Chili und die Paprika auch klein schneiden. Als erstes die Paprika und die Chili in etwas Olivenöl in der Pfanne schön scharf anbraten. Jetzt die Hitze reduzieren, den Knoblauch dazu geben und mit dem Essig und Wasser ablöschen. Wenn der Knoblauch glasig ist könnt ihr das Tomatenmark und den Zucker dazu geben und alles noch mal vermengen und anbraten.

Jetzt kommen die geschnittenen Tomaten dazu und alles bei geringer Hitze für gut 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit den Gewürzen abschmecken, ich nehme dafür das Patatas Bravas von Ankerkraut. Das könnt Ihr aber auch mit Salz, Pfeffer, Cayenne und Paprika Pulver machen.

Jetzt wird die Sauce fein püriert und zu Seite gestellt.

Kartoffeln

Für die Kartoffeln braucht Ihr eine Fritteuse oder einfach eine Pfanne mit ordentlich Öl. Die Kartoffeln einfach in kleine Stücke ca. 2x2cm schneiden und bei ca. 180 Grad in der Fritteuse goldbraun anbraten. Das dauert ca. 6-8 Minuten. Ist aber von der Kartoffel, dem Fett und dem Gerät abhängig, also einfach zwischendurch mal gucken.

Die heißen, krossen Kartoffeln in ein Schüssel mit Salz bestreuen und durch schwenken. Ab in eine Cazuela und mit der scharfen Tomatensauce übergießen. Fertig sind die weltbesten Patatas Bravas.

Dazu ein frisch gebackenes Baguette und der spanische Abend kann beginnen. Das Öl mit dem Weißwein, dem Knoblauch und dem Geschmack von frischen Gambas ist mit dem frischen Brot ein absoluter Hammer.

Gutes Gelingen.

Arbeitszeit:       30 Minuten

Weitere Rezepte:

Eure Meinung zählt: