Bigmeatlove besucht - FREDDY SCHILLING - in Köln

Durch einen guten Rat von einem Köllner Kollegen wurde ich auf Freddy Schilling aufmerksam. Da mir persöhnliche Empfehlungen natürlich besonders viel Wert sind, war Freddy Schilling auch meine nächste Anlaufstelle in Sachen Burgerbuden Test NRW.

Also ab nach Köln.

Dank meinem Navi war die gut versteckte Burgerbude schnell gefunden. Ein zwei mal dran vorbei gefahren bis ich einen Parkplatz gefunden hatte. Und zack, schon war ich da.

Ein kleines Ladenlokal in einer Kölner Seitenstraße. Die Aufmachung? Genau nach meinem Geschmack! Rustikal aber Stylisch eingerichtet, mit viel Holz und ein zwei farbigen Highlights. Wie sich das für eine Moderne Studentenstadt gehört.

Der Service war Top und ich konnte noch ein bisschen quatschen.

Nette Leute !! 

Die Speisekarte:

Es war einmal ...

Die Burgerkarte liest sich wie ein Märchen. Es könnten auch die Namen der Figuren einer Kindergeschichte sein. Ziegenpeter, Tante Tiziana, Brunos Brenner, Big Kahuna und so weiter.

Ein bisschen nix sagend? Oder?

Genau das ist das gute da dran, man guckt sich die Burger genauer an.

ALLE Burger gibt es nach Wunsch auch mit Veggie Pattie. Ich hab zwar mit Veggie nix am Hut, aber das find ich trotzdem ne coole Sache.

Die Burger Patties wiegen 180 Gramm und die Preise von 6,80 € bis 8,90 € für einen Burger sind absolut OK.

Die Burger Wahl für unseren heutigen Test

Brunos Brenner!

Brenner = Feurig? Ja!

Ein BBQ Burger mit selbst gemachter rauchiger BBQ-Soße. Salat, Tomate, angebratene Zwiebeln, Jalapenos und alles auf einem kräftigen Roggen Bun. Als Extra gab es auf Empfehlung des Hauses gebratenen Speck.

Die Burger Patties werden auf einem Lavakohle Grill gebraten und bestehen aus 100% frischem Neuland Rindfleisch.

Das Motto:

"hausgemacht und aus nachhaltig erzeugten Rohstoffen"

Genau das ist die Grundlage für leckeres Essen.

Freddy Schilling - Brunos Brenner

Ich muss mit dem Speck anfangen.

"Die Empfehlung des Hauses"

Ich habe selten eine so genialen Bacon auf einem Burger gegessen. Richtig gut. Genau so die Buns, kräftig und leicht salzig wie man sich einen Roggen Bun vorstellt. Aber trotzdem locker und fluffig, so wie ein Burger Bun sein soll. Das Fleisch war perfekt gegart und hatte ein schönes Grillaroma. Geschmack? Man schmeckt Fleisch. Lecker!

Die Zwiebeln leicht angeschmort und warm. Der Salat schön knackig und frisch. Der hausgemachte Dressing ist auch ein Knaller. Genauso wie die rauchige BBQ-Soße. Man hat das Gefühl, dass man wirklich schmeckt was man isst. Hier eine kleine knackige Zwiebel, da ein leichter Hauch von Senf. Alle Soßen die ich probiert habe waren genial.

Tipp: Kahuna Soße

Bigmeatlove Fazit

4 von 5 Steak-Punkten für den Märchenhaften Freddy Schilling aus Köln. Weil es so lecker war.

Mein Fazit ist:

Empfohlen bekommen und weiter zu empfehlen.

Köln kann nicht nur Karneval. Hausgemacht und super lecker, eine Kombi mit der Freddy Schilling mich begeistern konnte.

Kölle Alaaf.

Daumen hoch für die Jungs und Mädels von Freddy Schilling.

Wer mal selber den perfekten Burger machen will, schaut einfach mal hier vorbei.

Adresse:

Kyffhäuserstrasse 34

50674 Köln

Öffnungszeiten:

So/Mo/Di/Mi/Do    12:00 – 22:00

Fr/Sa                   12:00 – 23:00

Weitere Tests:

Eure Meinung zählt: